Eine gesunde Ernährung mit Sport kombinieren

Nur das Beste für den Körper Natürlich möchten wir Menschen alle möglichst lange gesund und fit sein. Unser Körper ist täglich vielen Herausforderungen ausgesetzt und muss Höchstleistung erbringen. Und dennoch scheint es oft schwer zu fallen, ihn auch entsprechend auszustatten und vorzubereiten. Die Rede ist nicht von teurem Equipment und technischen Unterstützungen, sondern von der einfachsten und besten Methode: Bewegung und gesunde Ernährung. Diese beiden Faktoren sind die Grundsteine und die Basis für ein gutes und langes Leben. Nur wer realisiert, wie wichtig es ist, eine gesunde Ernährung mit Sport kombinieren zu lernen, kann seinen Körper wirklich nutzen und schützen.

Was ist gesunde Ernährung?

Um die eine, perfekte Ernährung ranken sich viele Mythen und Theorien. Ständig kommen neue Ernährungsarten groß raus, die immer wieder versprechen, die einzig wahre zu sein. Neue Diäten, neue wissenschaftliche Erkenntnisse und neue Produkte führen zu immer größerer Verwirrung. Wie macht man es nun eigentlich richtig? Gesunde Ernährung ist eigentlich nicht so kompliziert und komplex, wie es erscheint. Generell lässt sich sagen, dass der menschliche Körper auch einiges an Mängeln und Fehlernährung verzeiht - solange es sich nur um einen gewissen Zeitraum handelt. Dauerhaft benötigt wer wesentliche Bausteine, die jedoch mit einer ganz einfachen Methode relativ leicht zuführen lassen. Zwei einfache Vorgehensweisen können die gesunde Ernährung vereinfachen: Die Regenbogen-Methode und die Teller-Methode. Bei der Regenbogen-Ernährung geht es darum, möglichst bunt zu essen. Jeden Tag sollten so viele Lebensmittel wie möglich in allen Farben des Regenbogens auf dem Teller landen. Wohlgemerkt handelt es sich dabei um unbehandelte Lebensmittel bzw. natürliche in den Produkten vorkommende Farben. Dadurch ergibt sich ganz natürlich eine Ernährung voller Obst und Gemüsesorten, die alle unterschiedliche Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und Nährstoffe bieten. Denn auf natürlichem Wege ist Farbvielfalt auf dem Teller nur durch frische, pflanzliche Lebensmittel erreichbar. Bei der Teller-Methode wird darauf geachtet, dass jede Mahlzeit in ihren Nährstoffen ausgewogen ist. Als Faustregel gilt, dass die Hälfte des Tellers mit Gemüse (oder beim Frühstück mit Obst) gefüllt wird. Ein Viertel darf mit Kohlenhydraten belegt werden (etwa Reis, Nudeln, Kartoffeln oder Brot) und das andere Viertel sollten Proteine sein (im besten Falle pflanzlicher Herkunft wie Bohnen, Tofu oder Linsen). Natürlich ist die akkurate Trennung bei vielen Gerichten nicht möglich. Aber dann achtet man einfach schon beim kochen (etwa bei One-Pot-Gerichten) auf die anteilige Zusammensetzung.

Die Wirkung von Sport

Wer überschüssiges Gewicht verlieren will, kann das nicht lediglich über eine Diät erreichen - egal, was diese Methode auch verspricht. Denn nur durch Bewegung wird der Körper dazu veranlasst, auf die Fettreserven zuzugreifen und diese zu verbrauchen. Mit sportlicher Betätigung fordern wir den Organismus heraus, diese angelegte Energie zu nutzen und im besten Falle in Muskelmasse umzuwandeln. Sport tut jedoch noch mehr für die Gesundheit, als nur unerwünschte Fettpolster zu verarbeiten. Regelmäßige, herausfordernde Bewegung sorgt dafür, dass der gesamte Kreislauf beansprucht wird. Die schnellere Atmung führt mehr Sauerstoff zu und mehr verbrauchte Luft ab. Das Herz schlägt schneller, das Blut wird schneller und kräftiger durch die Gefäße gepumpt und die Muskeln erwärmen sich. All das sorgt dafür, dass die Organe, Muskeln und Gelenke in Übung bleiben. Sie werden genutzt bzw. gebraucht und dadurch vom Körper auch besser in Schuss gehalten. Der Körper als Gesamtes wird trainiert und gekräftigt, so dass er länger fit und jung bleibt. Giftstoffe werden schneller ausgeschieden und in den Gefäßen bilden sich nicht so leicht Ablagerungen. Damit all das geleistet werden kann, sollte man am besten eine gesunde Ernährung mit Sport kombinieren. Nur so können sie sich gegenseitig unterstützen und ein bestmögliches Gesamtergebnis wird erzielt.

So ergänzen sich Bewegung und Ernährung

Wenn wir uns bewegen, benötigt der Körper Energie. Wurde er zuvor mit ausreichend Energie versorgt, kann er direkt darauf zugreifen und diese sofort wieder verbrennen. Zucker und Kalorien können also bis zu einem gewissen Maße verwendet werden und landen nicht als Fettreserven auf den Hüften. Bekommt der Körper aber mehr Energie, als er für die tägliche Bewegung benötigt, dann wird diese gespeichert. Fett ist also quasi eine Notreserve für eventuelle schlechtere Zeiten. Um dieses wieder los zu werden, muss es genau anders herum ablaufen: Es muss mehr Energie gebraucht werden, als über die Nahrung zugeführt wird. Um weiterhin funktionsfähig zu bleiben, muss der Körper dann die Fettreserven anbrechen und verbrauchen. Nicht nur Energie in Form von Zucker oder Kohlenhydraten ist wichtig für einen möglichst gesunden Körper. Auch Vitamine und Mineralstoffe sorgen für die vielen kleinen Abläufe, die ihn leistungsfähig machen. Das bedeutet, dass die bestmögliche Ernährung auch die bestmögliche sportliche Leistung befähigt. Ist zum Beispiel nicht genügend Magnesium in der Nahrung, kann Sport zu Muskelkrämpfen führen. Oder wird nicht ausreichend Protein aufgenommen, kann die Muskulatur sich nicht aufbauen und der Sport wird keine Erfolge zeigen. Fehlen Vitamin C und Zink, kann die starke Beanspruchung des Körpers beim Sport ihn anfälliger für Infekte machen. Sind nicht genügend Ballaststoffe in der Nahrung, macht eine träge und problematische Verdauung den Sport zur Qual. Und das sind nur einige Beispiele dafür, wie eine nicht ausreichend gesunde Ernährung sportliche Betätigung behindert. Wird jedoch ausgewogen, frisch und nährstoffreich gegessen, ist das die optimale Unterstützung für jede Art von Sport und Bewegung. Es geht sogar noch weiter: Ein gut ernährter Körper hat viel Energie, Leichtigkeit und ist wach und aktiv. Er scheint geradezu nach Bewegung zu fordern und macht es dadurch leicht und angenehm, ihn zu trainieren und richtig zu nutzen.

Weitere Blogbeiträge:

© 2020

Erstelle Funnels in wenigen Minuten!

Deine Seite? Reaktiviere deinen Account um diesen Banner zu entfernen.
Mehr erfahren